MODERNE FAHRRADINFRASTRUKTUR

Im „Raddorf Kalterherberg“ in Monschau baut PRAGLOWSKI ARCHITEKTEN ein ehemaliges, zurzeit leerstehendes, Café in eine moderne Raststation für Radgäste um. Das Gebäude, direkt gegenüber des eindrucksvollen Eifeldoms, ist gut an den beliebten Eifelsteig angeschlossen. Zukünftig ermöglicht die Raststation nicht nur einen Rastplatz, sondern auch Informationsangebote über lokale Angebote. Dabei werden nicht überdachte Stellplätze für traditionelle Fahrräder geschaffen, sondern auch abschließbare Lademöglichkeiten für E-Bikes.

INSZENIERTER AUSBLICK

Herzstück des Entwurfs ist neben einer modernen Inneneinrichtung die aufwendige Fassade. Auskragende Panoramafenster sind im Grundriss leicht gedreht und lenken den Blick gezielt auf die Umgebung. Einerseits auf den Eifeldom, andererseits auf den Clara-Viebig-Park. Innen laden die großzügigen Fensterbänke zum Sitzen, Lesen, Informieren, Inspirieren und Träumen ein.

Bauherr

StädteRegion Aachen

Leistungsphase

1-8

Grösse

75m2

Umnutzung des Bestandes

Die Umnutzung des leerstehendes Cafés bringt neues Leben in den Ort.

Attraktiver Aufenthalt

Eine hochwertige aber dauerhafte Innenausstattung garantiert einen angenehmen Aufenthalt für die Radgäste.

Einbindung in die Umgebung

Die Fassade insenziert gezielt die Blick in die Umgebung.

Innenraum

Die Inneneinrichtung bietet Platz zum Rasten und Verweilen, aber auch Informationsangebote, sowie Sitzsäcke für junge Gäste, die durch ihre rote Farbigkeit an die Corporate Identity der Stadt Monschau angepasst sind.

Die Fertigstellung erfolgt im Jahr 2021.

bilder

Alle Projekte